Traum oder Sicherheit?

Stand nicht jeder schon einmal vor der Frage wie er sein Leben weiterführen will? Plötzlich stellt sich mir die Frage, ob ich meinen Traum leben will, einen Schritt gehen will in eine ungewisse Zukunft. Die Alternative ist Sicherheit. Das Problem? Meine Leidenschaft liegt nicht auf dem sicheren Weg. Aber ich habe Angst. Gehe ich den Weg meines Traums, so drohe ich zu scheitern und auch alle zu enttäuschen. Die mich lieben wünschen mir natürlich nur das Beste, Erfolg und keine Niederlagen, aber ist denn niemandem bewusst, was das für einen Druck auf mich ausübt? Ich habe selbst schon genug Zweifel an meinen Entscheidungen und meinem Handeln, doch das unerschütterliche Vertrauen in mich bringt mich dazu, verzweifelt auch niemanden enttäuschen zu wollen. So paradox es klingt nimmt mir dieses Vertrauen also meinen Freiraum auch einmal zu versagen. Aber ist diese Hoffnung für andere das Richtige zu tun es wert, meinen Traum aufzugeben? Ich will diese Stimme in meinem Inneren nicht ignorieren, die einen Teil von mir zum klingen bringt, der sonst zum Schweigen verdammt ist. Doch ist ein hypothetischer Traum dieses Risiko wert? Wie soll ich mich bloß entscheiden?

6.1.17 22:42

Letzte Einträge: Lärm, Erwartung an mich , Plan oder doch spontan?, Frühling in meinem Herzen, keine Zeit zum träumen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung